• SV Three Little Birds

Sicily, we are back!


Auf den Tag genau vor 2 Jahren sind wir in Sizilien gestartet und auf den Tag genau, am 23. Juli 2021 sind wir wieder hier! Ein lustiger Zufall, denn planen kann man sowas auf einer 2 jährigen Reise mit Boot natürlich nicht.


Aber der Reihe nach, denn waren wir nicht eben noch auf Mallorca und an Land?

Stimmt.

Erstmal also zurück aufs Wasser. Aber nicht gleich auf unsere Birdy, sondern an Bord der Kilena, einer von Brunos Charteryachten in Palma. Familie und Freunde verteilten sich auf zwei Boote und gemeinsam gingen wir auf Törn entlang Mallorcas Norden und Bruno zeigt uns seine Lieblingsecken und Buchten auf der Insel.


Bruno showing us some hidden gems on Mallorca;)


Beautiful “Kilena of Corsica“ on anchor in Saforadada . Girls liked the bunk beds on this classic ketch built in 1934 in Sweden


S’Estaca, Saforadada, vorbei an der Cala Deiá bis rauf ans Cap Formentor und nach Port de Pollensa. Für uns ein gelungener Mallorcaabschluss und die perfekte Einstimmung auf unser gewohntes Leben auf See.


Zurück in Palma wechselten wir dann aber auf unsere Birdy und das war nach über einem Monat zurück an Bord, ein schönes „nach Hause“ kommen.

Im Hafen von Palma zu liegen, mit Blick auf die Kathedrale, einen Steinwurf von der hübschen Altstadt entfernt, nach eineinhalb Jahren Karibikinseln sind wir mit viel Lust auf Kultur und Stadtleben retour und Palma für uns genau das Richtige!

Real club nautico, our port in Palma de Mallorca, just a short walk to the historic city center


Aber apropos „nach Hause“ kommen, wir haben ja noch ein zweites „zu Hause“, unser gelbes Haus in Graz!

Von Mallorca bis nach Graz sind es 1500 Seemeilen und 220 Straßenkilometer und für diese Strecke bleiben uns nur noch eineinhalb Monate!

Wir wollen möglichst weit nach Hause, soweit es für uns Binnenländer halt geht mit einem Boot. Für uns heißt das bis nach Izola in Slowenien, Birdys zukünftigen Heimathafen.

Und da unsere Nila ab Herbst die Bootsschule gegen das Gymnasium in Graz tauscht, ist das Enddatum unserer Reise relativ unflexibel 😉....wir müssen also langsam Fahrt aufnehmen.

Der Abschied von Mallorca fällt nicht ganz so schwer, denn die Santa Lucia mit Bruno, Aina und Familie begleiten uns ein Stück auf unserer Heimreise.


Ready for take off! We leave Mallorca and start our trip through the med sea, the last part of our two years sailing adventure.


Ein stabiles Hoch mit praktisch null Welle (und leider auch kaum Wind) nutzten wir aus um schnell an Menorca vorbei nach Sardinien zu kommen. Die 2 Nächte auf See waren ruhig und es war ein echt gutes Gefühl wieder draußen und unterwegs zu sein.

In Sardinien stoppten wir auf einer kleinen Insel im Süden, Carloforte. Mehr oder weniger aber nur zum Boot putzen 😂 Doch für zumindest ein wenig Italiengefühl gab es anschließend gemeinsames Pasta essen auf der Santa Lucia. Benvenutti in Italia!

Am nächsten Morgen gings gleich weiter, die nächste Passage und Nachtfahrt, doch diesmal nur eine Nacht. Fast schade, denn die ruhigen Nächte im Mittelmeer und der dämmernde Tag sind ein Erlebnis für sich.




Sunsets snd sunrises...on our passage from Mallorca to Sicily we had beautiful and calm sea, makes life on board with family and baby way more fun 🐒


Land ahoy sailors!!!

460 nautical miles of 1500nm on our way back home done. We reached Sicily (under our genoa;)! And the funny thing, we come to Sicily on the same day we started this amazing trip two years ago...23 of July 2019 !🤷🏼‍😁💪


Und nach 460 Seemeilen sind wir hier, pünktlich zum Jahrestag unserer Abreise, wieder auf Sizilien!

Und ganz Italien auch 😁 !!! Ordentlich was los in San vito Lo capo, unserer ersten Station auf Sizilien. In den Straßen wirds eng und beim Anstellen fürs Eis ist Sicherheitsabstand out.

Corona war gestern, heute ist Urlaub!

Italien im Sommer, für uns soziophobe boatpeople ein Crashkurs in sozialem Miteinander. ;))

Birdy back in Sicily...anchorage in San Vito Lo Capo

These two ready for sicilian beachlife...🍋😎


You don’t need a filter when it’s „golden hour„💛

Anchorage in beautiful seaside town of Cefalu



In Cefalu ankern wir direkt vor der schönen Altstadt, schlendern durch die hübschen Gassen, in denen jetzt neben der Wäsche auch stolz die „Europameisterfahnen“ hängen.

Sizilien ist pures Italien und allen gefällts!

Wir bleiben hier ein bisserl hängen(auch wenn wir eigentlich schnell nach Griechenland wollten;)) und entscheiden uns auch noch für einen Abstecher auf die Aeolischen Inseln.



Eis, Pizza und Spaghetti gehen also in die Verlängerung, mit Beschwerden von Seiten der Kinder ist nicht zu rechnen 😋


Bis bald in Lipari!

99 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stopover in Greece

Aeolian Islands