• SV Three Little Birds

Hello 2021!


Huch, also dieses Jahr scheint schneller zu vergehen als alle zuvor.

Der Jänner ist schon wieder durch, wir sind immer noch auf Bonaire und der letzte Blog lang her..

Was ist passiert?

Ah genau, wir haben viel gefeiert.

Erstmal Weihnachten.

Das Christkind hat die Birdy auch dieses Jahr wieder gefunden und brachte, sehr zur Freude von Nila und Malou, schon am Weihnachtsmorgen die Geschenke.

Am Weihnachtsabend waren wir mit unserer mittlerweile ganz ordentlich angewachsenen Seglerkommune Essen und gemeinsam an einer Tafel Platz zu finden war unmöglich. Wir lösten das ‚Problem’ auf traditionelle Weise, nämlich mit einem Damentisch, einem Herrentisch und Kinder seperat. Hollie hatte die freie Wahl ;)

Ladies table and our boats „parking“ at the back

We fill the whole restaurant...and the biggest table is the one of our kids

Eine Woche später (wie jedes Jahr; ) kam Silvester.

Wir verabschiedeten das alte Jahr mit einem Barbecue auf Klein Bonaire, der kleinen unbewohnten Insel gleich gegenüber. Es war eine recht wellige und nasse Fahrt mit dem Dinghy dahin, aber Hollie ist schon ein echtes Abenteurerbaby und es lonhte sich! Außer unserer Grillgesellschaft wagte keiner diesen Ritt, wir hatten die Insel für uns und der ‚No name beach’ wurde an diesem Tag zum ‚No one beach‘ .

No name beach on Klein Bonaire - a lot more stuff to carrie now, since we are five 😉



Die afterparty verlegten wir dann wieder nach Bonaire, auf die Equador, das Boot unserer brasilianischen Freunde. Unsere Boote liegen hier in Bonaire alle in einer Reihe an Bojen entlang dem Inselhauptstädtchen Kralendijk. Man braucht gar nicht von Bord zu gehen, denn auch von Deck aus hat man alles im Blick, die netten Lokale, die Eisdiele, die Spazierer und Flanierer und auch das Feuerwerk. Dass die Bonairians so begeisterte Knallfrösche sind, mit dem haben wir gar nicht gerechnet. Wir tanzten zur Musik von DJ Sharky ins neue Jahr und obwohl wir hier eine so unbeschwerte und schöne Zeit verbringen, für 2021 wünschen wir uns wohl alle das Selbe.

Lyam as DJ Sharky and Malou very interested


Das Jahr ist noch keine 10 Minuten alt, bemerken wir plötzlich Bewegung im Bojenfeld! Der Woodwind Ausflugskatamaran macht eine Spritztour! Aber ist der Kapitän betrunken? Angesichts des Datums und der Uhrzeit nicht ungewöhnlich, aber zumindest die running lights sollte er einschalten und nicht soo knapp...hee...huch das war haarscharf an dem Boot vorbei. Moment...(langsam dämmerts uns) da ist ja keiner drauf! Das Boot hat sich von der Boje gelöst und ist bei diesem Wind alleine auf und davon in Richtung Curacao!!!

Unsere Kapitäne sind nun auf einen Schlag nüchtern und blasen zur Rettungsaktion. Rein ins Dinghy, hinterher, eingefangen, in die Marina gebracht und sicher vertaut. Rettungsaktion erfolgreich!!!


Herr Woodwind, der Eigentümer, ist außerordentlich dankbar, lädt die Jungs zu einem 5 Gänge Menü ein und überlässt unserer Gruppe sein Auto. Schlüssel gibt er uns aber keinen dazu, nur einen Schraubenzieher. ??? Mit dem ist unsere Inselimousine nämlich zu starten. 😁 Und absperren ist hier auf Bonaire sowieso überflüssig...bei dem Auto erst recht;))


12 people inside and still place in the car - „Hollie come in“


Seither sind wir also auch an Land fleißig unterwegs, machen Ausflüge, müssen viel winken, zurück grüßen und erklären warum WIR jetzt das ‚woodwind-Auto’ fahren...und einige kennen sogar schon die Geschichte😉






Busy on Bonaire. Excursion to the longest tree, batcaves, horseranch, the 1000 steps beach, the girls gang skateboarding and dancing and Gerhard diving....


Und dann hatten wir noch mindestens drei Goodbye Parties für unsere Equador! (Die Abfahrt wurde am nächsten Morgen des öfteren ‚krankheitsbedingt’ verschoben..) Für die vier geht es zurück nach Brasilien. Seit März sind wir bis auf eine kleine Unterbrechung gemeinsam gesegelt und wir werden sie vermissen.


The girls still complete...they will miss Maria and Marina(at the right)

Bonaire lässt aber auch uns nicht los, wir genießen die Freiheit in dieser coronafreien bubble und die Gesellschaft unserer verbliebenen Reisefreunde.

Und Hollie ist es sowieso egal wo sie in den Sonnenuntergang blinzelt...solang der Proviant stimmt ;-)🍼



Dennoch, so langsam müssen wir uns entscheiden wo es als nächstes hingeht. Auf jeden fall nördlich und nicht gegen sondern mit dem Wind, das wär schön...🌬💨

Wir schicken Euch farbenfrohe und sonnige Grüße ins winterweiß, durchhalten, 2021 wird alles gut!

Coronasafes Busserl, Eure Birdies😘




155 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Stopover in Greece

Aeolian Islands